Drucken

Die Burg - 2005 - Rittersaal - Filmbau DECOTEC 

Im Rittersaal sollte der „Adel“ vom „Pöbel“ bedient werden, was naturgemäß zu Spannungen zwischen den Akteuren führt.

Grundgedanke der Dokusoap war der Aufstieg aus dem mühseligen Stand des Pöbels in die dekadente Kaste des Adels und der damit verbundene soziale Abstieg eines anderen Mitspielers. Somit war dieser Raum für die Redaktion wegen der erhofften Action sehr wichtig.

Die Einbauten hatten mehrere Funktionen zu erfüllen:
Zum einen sollte der Raum verkürzt und die Auftrittspositionen für die Darsteller geschaffen werden, um diese optimal in den fixen Kameraachsen zu halten.
Zum anderen sollte für das Licht, die Kameras und den Ton Aufhängemöglichkeiten im denkmalgeschützen Saal erzeugt werden.

Der Blick in den offenen Kamin war als Überblender in die Moderationsbühne gedacht. Dazu wurden die Rauchgase des von Filmbau Decotec neu aufgemauerten Kaminofens über ein 9m langes, doppelwandiges Rohr und ein externes geräuschgedämmtes Rauchzuggebläse ins Freie geleitet.

Die wertvollen, originalen Fresken wurden abfotografiert, digital aufgeblasen, als Tapete aufgekleistert, in den Randzonen mit eingeputzt und patiniert.